dolle sache :-)

dolle sache :-)

Samstag, 25. Mai 2013

freitagspost 41

eismann: (drückt wild auf seinem telefon rum) (macht der eigentlich auch was anderes?)
stimme: zur zeit sind alle plätze belegt, bitte warten sie einen augenblick!
eismann: na toll…
stimme: zur zeit sind alle plätze belegt, bitte warten sie einen augenblick!
eismann: pffff…
usw.
usw.



eismann: eigentlich wollte ich heute noch was anderes machen…
stimme: zur zeit sind alle plätze belegt, bitte warten sie einen augenblick!

45min später…
stimme: zur zeit sind alle plätze belegt, bitte warten sie einen augenblick!
eismann (ist eingepennt)

65min später
stimme: kundenservice der telekom, sie sprechen mit herrn xxx was kann ich für sie tun?
eismann: (fährt ruckartig aus seinem traum von schneeweißen stränden und einer rasch aufgehenden sonne hoch) ein kaffee wäre toll! ach quatsch… spreche ich mit herrn obermann?
herr xxx: sie sprechen mit herrn xxx einen herrn obermann kenne ich nicht.
eismann: oh das ist nicht gut. (flüstert weiter) wird das gespräch aufgenommen?
herr xxx: ja
eismann: (immer noch flüsternd) schalte das band lieber ab! der herr obermann ist dein chef!
herr xxx: …
eismann: na ja, den hätte ich jedenfalls gern gesprochen!
herr xxx: das geht auf keinen fall!
eismann: na gut… wie ist das jetzt mit: alle datenpakete von nutzern werden unabhängig von ihrem inhalt und ihrer herkunft gleich behandelt?
herr xxx: sie meinen die flatratedrosselung?
das Thema "Flatrate-Drosselung" wird zur Zeit in vielen Medien diskutiert. Sie fragen sich vielleicht, was dahinter steckt und inwieweit Sie davon betroffen sein könnten. Daher zunächst das Wichtigste vorweg: Bei der Telekom wird es für Vielnutzer auch in Zukunft Flatrate-Angebote mit unbegrenztem Highspeed-Datenvolumen geben.
Wie auch Sie nutzen immer mehr Menschen das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wie E-Mails versenden, Videos anschauen, Fotos hochladen, Zeitung lesen, Banküberweisungen tätigen und vieles mehr. Experten rechnen allein bis 2016 mit einer Zunahme des Internetverkehrs um das Vierfache. Damit Sie auch zukünftig mit größter Zufriedenheit im Internet unterwegs sein können, baut die Deutsche Telekom für Sie ständig das Festnetz in Deutschland aus. So investieren wir z. B. alleine in den nächsten Jahren sechs Milliarden Euro in modernste Netzinfrastruktur.
Daher passen wir unser Tarifsystem bedarfsgerecht an: Wer mehr Leistung oder extrem große Datenmengen beansprucht, wird dafür ab 2016 auch etwas mehr bezahlen als der Durchschnittsnutzer.
eismann: haaaalt! das haste aber fein abgelesen. ich meinte die gleichbehandlung der datenpakete. netzneutralität? schon mal gehört?
herr xxx: nein
eismann: daher wollte ich den herrn obermann sprechen.
herr xxx: das geht nicht!
eismann… dann kläre ich sie mal auf:
Die Ungleichbehandlung von Datenpaketen findet dann statt, wenn der Netzwerkanbieter bestimmte Datenpakete an einen Endnutzer verlangsamt, andere dafür priorisiert. Dadurch können Serviceanbieter im Internet bevorzugt werden während andere benachteiligt werden. Wenn z.B. Youtube extra Geld an den Internetprovider zahlt damit ihre Datenpakete bevorzugt an den Endkunden geleitet werden wird das kleine Startup benachteiligt, das ihre eigene Videoplattform aufbaut aber kein Geld an den Provider bezahlen kann. Oder wenn der Provider bestimmte Datenpakete z.B. seine eigenen nicht auf das Verbrauchsvolumen anrechnet wird auch ein Wettbewerbsvorteil geschaffen. Die Telekom tut dies z.B. bei Spotify bereits, so wird das Spotifyvolumen nicht auf den Traffic angerechnet und für Spotify entsteht ein Wettbewerbsvorteil.

herr xxx: aha
eismann: vielen dank für den kundenservice und einen angenehmen abend.
herr xxx:…

soviel vom eismann am telefon beim zeitvertrödeln.
ich wünsch euch ein feines wochenende, dass hoffentlich wärmer und sonniger wird als angekündigt.

klick >>  i followed fire


wen das auch interessiert:
klick >> petition netzneutralität

Montag, 20. Mai 2013

freitagspost 40

einkoofen fetzt!!

feiertage stören den ablauf gewaltig. das in diesem jahr erhöhte aufkommen, jener welcher, im mai bringt einen haufen logistischer schwierigkeiten mit sich. fällt ein feiertag auf einen montag weitet sich das ganze zu einem kleinen drama aus.

im normalfall wird freitag früh eingekauft und dann samstag nachmittag um es irgendwie bis montag zu schaffen. denn weder die kleine diele noch der backshop hat ein großzügiges lager.

wie in einer früheren freitagspost bereits erwähnt (wer erinnert sich noch an das grauen aus der schublade?) stört ein brückenbau den direkten weg zu meinem kaufmichladen und erfordert eine längere wegstrecke. neuerdings ist nun auch mein umleitungsweg nicht mehr fahrbar… was eine weitere verzögerung im vergleich zum direkten weg bedeutet, wenn denn die brücke ganz wäre. na ja…

jedenfalls hat sich zu pfingsten irgendwer ausgedacht: „ach pfingsten was machen wir denn da mal schönes? vielleicht ein feiertag? wie wäre es mit montag?“

wenn ich den erwische!!!

jemand völlig anderen war es im jahr 1992 scheinbar total langweilig und so dachte er sich: „ach bevor ich jetzt „disintegration“ zum 95. mal höre, lade ich alle meine 20.000 kumpels pfingsten zu einer party nach leipzig ein und nenne das ganze „wave & gothik treffen. was sich bis heute zum weltweit größten treffen dieser szene entwickelt hat.

was der kollege nicht bedacht hat ist: dass sich der haupttreffpunkt und sammelplatz der „schwarzen“ direkt an meiner sowieso schon verlängerten umleitungsstrecke zum kaufmichladen befindet, was ein stark erhöhtes aufkommen an staus und autos mit sich bringt. zu seiner entschuldigung kann man vorbringen, dass selbst ich 1992 noch nicht mal im ansatz wusste, dass ich eine eisdiele aufmache, daneben einen backshop und dass die brücke saniert wird.

soweit so schlecht.
was die organisation des einkoofens betrifft, weitet sich das ganze folgendermaßen aus. bereits anfang der woche werden unmengen an zeugs gekauft und gehortet, die dann die ganze woche im weg rumstehen. eingekauft wird nicht nur früh. nein! donnerstag, freitag und samstags früh und abends. denn:

zu pfingsten sind ca. 25.000 menschen mehr in der stadt. einigen von denen fällt dann am sonntag ein: „ach du schande heut ist ja sonntag ich hab das einkoofen vergessen – fix zu den brakers – da gibt’s fast alles.“

am montag hingegen wundern sich viele warum alle anderen geschäfte zu sind und wieso sie heute plötzlich nicht zur arbeit müssen. natürlich haben sie dann auch nix zu futtern und zu trinken im haus.

das muss nun alles bedacht werden, auch das mein auto leider kein transporter ist und jede noch so kleine ecke vollgestopft wird mit waren des täglichen bedarfs.

ich kann euch sagen… die vorbereitung und die feiertage sind echt anstrengend…
nächstes jahr zu pfingsten erzähle ich euch dann, was einem alles im großen kaufmichladen widerfährt, wenn man es dann bis dahin geschafft hat.

nun wünsch ich euch schöne pfingsten, mit hoffentlich viel sonne draußen und im herzen

die musik gibt’s heute passend zum wave gothiktreffen 


klick - love me to the end 

Mittwoch, 15. Mai 2013

pfingsten

pfingstsonntag!!!

 
der backshop und die eisdiele haben an diesem tag
bis 20 uhr für euch geöffnet.
ab 13 uhr wird es feine steaks aus der pfanne
geben (natürlich auch vegan). wir bereiten einen schönen schopska- und nudelsalat vor und reichen gern
einen gepflegten caipirinha oder cuba libre dazu.
bei unseren nachbarn findet ein benefiztätowieren statt.
sieben internationale tätowierer sind vor ort.
das ist schon fast ein kleines straßenfest.
also: nicht entgehen lassen und rumkommen!

freitagspost 39


das kleine glück vom eismann

  • wenn morgens die sonne scheint, kommt sie noch bis zur bank vor der diele. dort dann einen moment sitzen, die nase in die sonne halten, den ersten kaffee des tages schlürfen, eine ziggi dazu… danach kann dann die ganze hektik des tages kommen.

  • wenn das kleene kind, was noch nicht mal laufen kann, im kinderwagen sitzend lauthals „eeeiiiiis“ ruft, so es denn nahe genug an der diele vorbei geschoben wird.

  • wenn die augen eines gastes zu leuchten beginnen, sowie eine neue eissorte entdeckt wird. (letztens bei soja-haselnuss und granatapfelsorbet zu beobachten)

  • wenn alle maschinen voll sind, laufen, es in der küche vor hitze kaum noch auszuhalten ist und die tiefkühlschränke sich langsam wieder mit frischem eis füllen.

  • wenn „meine mädels“ wacker ihren „mann“ stehen und den ansturm meistern, nur manchmal die augen verdrehen, wenn ich einen riesen stapel becher für das tiefgefrorene beklebt haben will oder mir mal wieder was neues einfällt.
·  wenn die gäste einem ein lächeln schenken und damit die anstrengungen anerkennen.

·  wenn ich abends heim komme, nach langem tag, mir die beiden fellnasen die sorgen und ängste vertreiben.


mein großes glück, steht nebenan im backshop und kümmert sich liebevoll darum, dass der laden läuft.

habt ein feines wochenende.

viele menschen versäumen das kleine glück, während sie auf das große vergebens warten.


klick>>> je länger man wartet... 

Samstag, 4. Mai 2013

freitagspost 38



zu heeme

freitag abend… die arbeit ist geschafft für heute… die müden beinchen hochgelegt… der captain bringt mir stolz die eben gefangene gliedermaßstab“maus“ und sortiert sich nun auch zufrieden auf dem sofa ein.

natürlich wurde ich bei ankunft zu heeme lautstark drauf hingewiesen, dass es ein leckerli geben muss und auch das die tasse mit wasser aufzufüllen ist, da die verwöhnte fellnase nur noch mit den pfoten ans wasser kommt. ist die tasse voll wird trotzdem nur mit der pfote reingelangt und die dann abgeleckt, aber ruhe bekomme ich erst wenn die tasse voll ist. das gehört zum „heemekommritual“ mit dazu.

die kleene sitzt hinter mir auf der sofalehne und brummt mir ins ohr, während der captain mir unbedingt noch eine geschichte erzählen muss.

der tag im backshop war durchwachsen, so gibt es die übrig gebliebenen belegten brötchen, mal wieder… aber hey, nach einem ganzen tag eis kochen hab ich auch wahrlich keene lust mehr mich jetzt in die küche zu stellen und zu zaubern.

auf die nachrichten verzichte ich heute, die von gestern, mit der meldung, dass in amerika ein 5jähriger seine kleine schwester mit seinem zum 4. geburtstag bekommenen gewehr, erschossen hat, liegen mir noch schwer im magen.

so wird es ein ruhiger abend… die sonne lässt sich blicken und draußen sieht es friedlich aus.