dolle sache :-)

dolle sache :-)

Freitag, 29. November 2013

freitagspost 68

vorwort? nachwort? wattn nu?
vorwort

da ist sie…
die zweite ausgabe: „unsere kleene diele“
gern wollen wir es euch für 10 euro in die hände geben.
das ist wucher?
nein, ist es nicht.
wir behalten das geld nicht, auch feiern wir damit keine party…
das geld geht an das kinderhospitz bärenherz.
schaut euch mal die website http://www.baerenherz-leipzig.de/ an!
10 euro? eine lohnenswerte ausgabe finden wir.

nun aber viel freude beim lesen und hören.

eure brakers


nachwort

das war sie…
die zweite ausgabe: „unsere kleene diele“
ein ganzes jahr auf papier gebracht und in eure hände gelegt.
der dank vom eismann geht an das „große mädchen vom bären“, vera, für das korrektur lesen und wenige schimpfen mit dem „vielezeilenverursacher“. die andere korrekturleserin, ist diesmal rechtzeitig nach hawaii geflüchtet .
ein weiterer dank geht an die „mädels und jungs“ die sich hinter den brakers versammelt haben, meine ideen und produkte verkaufen und den weg mit mir gehen.
danke euch vielen, treuen gästen, die ihr die eisdiele und den backshop besucht.
danke der größer werdenden schar der treuen freitagspostleser.





danke meiner liebsten für alles



sven, 16.11.2013

wattn nu?

na beides…
jedenfalls, der drucker glüht und morgen werden die ersten bücher gebunden. am montag dann gehen diese auf die reise. es wird wirklich ein schönes buch, dass ich euch noch mal wärmstens ans herz legen möchte. ziel war/ist es die spendensumme vom letzten jahr zu erreichen und ein bisschen zu überbieten. über 350,00 euro hatten wir da zusammengetragen. davon sind wir noch ein ganzes stück entfernt.
also wer noch ein schönes weihnachtgeschenk sucht – melden!

nun aber erstmal ab ins wochenende. habt ein schönes und lasst euch nicht auf dem weihnachstmarkt von der glühweinbude verdrängen.


klick >> friday night

Samstag, 23. November 2013

freitagspost 67

unsere kleene diele 7877
heute: die erste kaffeemaschine mit festwasseranschluss und deren vorgeschalteter kalkfilter

stimme 1: lies das mal!
stimme 2: na toll
stimme 1: ich muss wissen wie das ionisieren geht und das spülen. besonders wie die hebel stehen müssen.
stimme 2: ja
stimme 1: kann ich da gleich das salz reinkippen?
stimme 2: na ja… nee. das muss erst gefüllt werden!
stimme 1: wie muss der hebel oben stehen? also da wo das wasser reinkommt?
stimme 2: ähm… beide nach links, also unten der auch.
stimme 1: und den ablauf mache ich oben oder unten ran?
stimme 2: unten.
stimme 1: na da dreh ich mal das wasser auf – guck mal ob das dicht ist.
stimme 1: so jetze…
stimme 2: das tropft überall…
stimme 3: ich hol mal den wischer…
stimme 1: mist… das dachte ich mir schon. ich nehm den absperrhahn raus

10min später

stimme 1: nu sollte es dicht sein – ich dreh noch mal auf
stimme 2: ja da ist es dicht – jetzt kommt es nur noch beim filter oben raus…
stimme 3: ich hol mal den wischer…
stimme 1: da oben müssen wir sowieso noch mal aufschrauben wenn das salz reinkommt.
stimme 2: ah guck das wasser kommt doch oben und unten aus dem überlauf.
stimme 3: ich hol mal den eimer…
stimme 1: na ja das scheint jetzt voll zu sein – jetze muss das salz rein.
stimme 2: unten den hebel nach rechts und oben nach links. dann kann man oben aufschrauben.
stimme 1: na hoffentlich haben wir nicht gleich einen springbrunnen.

(der deckel wird vorsichtig gelöst… kein springbrunnen…)

stimme 2: so salz ist drin, dass muss jetzt ausgespült werden und dann ist das fertsch.
stimme 1: das wasser müsste jetzt total salzig schmecken (holt ein glas)
stimme 1: bääääh…. wie ostsee
stimme 2: zeig mal… waah… krass…. wie ostsee
stimme 1: na das muss jetze 40min laufen bis das salz rausgespült ist. da schließen wir in der zwischenzeit die kaffeemaschine an.
stimme 2: okee
stimme 3: ich mach mir inzwischen ein mädchenbier auf

40min später

stimme 1: das wasser schmeckt prima – nu kanns losgehen.
stimme 2: na dann
stimme 3: jetze bin ich aber gespannt
stimme1: ich zeig gleich wie die inbetriebnahme geht. also das ist ganz einfach: drehknopf auf dampf, dann den netzschalter an und hier auf den kleinen knopf drücken. in zwei minuten kommt da dampf raus, dann den drehknopf auf 0 und schon kanns losgehen.
kaffeemaschine: rumpel, rödel, röchel...
stimme 1: scheint zu klappen, da kommt jetzt dampf raus und hier geht das grüne thermometer an. dann kanns nun los gehen. der normale kaffee ist dieser knopf.
kaffeemaschine: grummelgrummelgrummel, rödel, rumpel... zisch

stimme 1: mmhh...
stimme 3: da kommt nix raus
stimme 2: ah guck... jetzt
stimme 1: aber doll ist das nicht

3min später

stimme 3: das dauert ganz schön lange so ein kaffee
stimme 1: aber die pumpe geht
stimme 2: da kommt einfach zu wenig wasser
stimme 1: mist mensch, wenn doch einmal was gleich klappen würde...
stimme 3: ich mach mir noch ein mädchenbier auf
stimme 2: icke ooch

das ende vom lied ging dann so...
die alte kaffeemaschine wurde wieder hingestellt, ich hab die neue kaffeemaschine (was natürlich eine gebrauchte bei ebay gekaufte ist) am nächsten tag auseinander gebaut. nach diversen forenstudien, die pumpe in die einzelteile zerlegt, diese dann in citronensäure ausgekocht und wieder zusammengesetzt. dank einer explosionszeichnung, hab ich auch die maschine wieder zusammensetzen können, ohne dass nur eine schraube übrig blieb. 15uhr nahm unser neuer kumpel dann seinen dienst auf. und ich sage euch... der kaffee schmeckt herrlich...

nun aber fix ins wochenende mit euch – habt ein schönes davon und lasst euch von regen und schnee nicht ärgern.

letzte woche ging es um smoke, heute um kaffee… da passen folgende lieder hervorragend.
ich konnte mich nicht entscheiden welches ich nehme – nun gibt es drei

klick >> coffee & cigarettes 1

klick >> coffee & cigarettes 2

klick >> coffee & cigarettes 3

Freitag, 15. November 2013

freitagspost 66


filmzeit

letztens hab ich mal wieder einen schrägen film gesehen...
ach quatsch... ich hatte an daran gedacht, dass ich vor langer zeit einen schrägen film gesehen hatte.

in diesem war die hauptperson ein zigarettenladenbesitzer. er hatte einen freund/kunden der schriftsteller war. sie saßen dann und wann zusammen, rauchten eine und erzählten sich geschichten.

die für mich schönste szene in diesem film war, als sie wieder mal beisammen saßen und der zigarettenverkäufer seinem schriftstellerfreundkumpelkunden seine fotoalben zeigte.

ihr wisst schon, dass es mal fotoalben außerhalb des computers oder handys gab? so richtig zum umblättern und so.

naja, jedenfalls blätterte der schriftsteller im fotoalbum, mit den vielen fotos. aber ach, alle hatten das gleiche motiv: der zigarettenladen von der gegenüberliegenden straßenseite fotografiert. immer zur gleichen tageszeit, jeden tag, viele jahre lang.

der schrifsteller war anfangs ein bissl irritiert, bekam aber dann die aufklärung.

all die bilder zeigten nicht den zigarettenladen als solches, sondern den wandel der zeit. man konnte die wechsel der jahreszeiten sehen, menschen die einst in dem viertel wohnten, später dann weggezogen sind, kinder die größer wurden, menschen die inzwischen gestorben waren, pärchen die sich sich inzwischen getrennt hatten, verliebte und auch wie die mode sich änderte.

ich saß staunend und fasziniert vor dieser szene. das ganze wird natürlich erst richtig spannend wenn schon viele fotos zusammen gekommen sind und man zwischen den jahren blättern kann.
mit den fotos und daten kann man natürlich auch geschichten festhalten. manchmal erkennt man vielleicht auch details eines scheinbar unbedeuteten tages erst viel später.

ab dem 1.1. des kommenden jahres werd ich das gleiche projekt mit meiner kleenen diele starten.
ich hoffe ich denke daran (bitte erinnert mich!!!) und halte das solange durch bis sich der automatismus einstellt. schließlich gehe ich fast 365 tage jedes jahr zum laden.
sehr gespannt bin ich ob sich dann auch so eine art chronik meines viertels daraus entwickelt.

meine zweitliebste szene war die schlußszene. hier wird die geschichte erzählt, wie der zigarettenverkäufer zu der kamera gekommen ist. unterlegt mit tom waits musik. großartig!
er erzählt es dem schriftsteller, der auf der suche nach einer schönen weihnachtsgeschichte ist.

ein junger typ klaut eine zeitschrift in dem zigarettenladen und haut dann ab. er rennt die straße runter und wird verfolgt vom zigarettenverkäufer. der ist zum einem raucher und zum anderen viel älter. so kann er den jungen typen aber nur eine kleine zeit lang verfolgen, hat aber glück, dass der seine brieftasche verliert.

er ist natürlich erstmal bissl wütend, beschließt aber, da gerade weihnachten ist, sie zurück zu bringen. in dem plattenbau angekommen, öffnet ihm aber nicht der junge typ sonder dessen blinde großmutter. sie hält ihn für ihren enkel und er spielt mit. sie erzählen ein bisschen, essen gemeinsam und trinken ein gläschen wein. die ommi schläft dann glücklich auf dem sofa ein.
der zigarettenverkäufer findet, als er auf der toilette ist, viele neu verpackte kameras (offensichtlich diebesgut) er legt die brieftasche auf den couchtisch, steckt sich eine kamera ein und geht.

ab dem tag begann er dann die fotogeschichte.

der film heißt „smoke“ harvey keitel spielt die hauptrolle und sollte der mal wieder kommen – unbedingt gucken!

damit hab ich heute für genug geschichten erzählt. ich hoffe damit euch einen kleinen moment aus der hektik der zeit geholt zu haben.

habt ein schönes wochenende

klick >> fotoalbumszene

klick >> schlußszene

klick >> poor young mans heart

Freitag, 8. November 2013

freitagspost 65

unsere kleene diele 7240
während die birken weinen…

läuft hier so langsam das volle herbst/winter programm an…

neben den hot dogs und heißen waffeln die schon wieder gut angenommen werden, gibt es heute das erste „freitagseis“ frisch aus der softeismaschine. traditionell (bei dem 8. herbst/winterprogramm kann man schon von tradition sprechen) starten wir mit apfel/zimt – vanille softeis. auch ab heute ist der selbstgemachte glühwein wieder heiß und freut sich auf die frierenden. passend dazu haben wir für heute eine gemeldete höchsttemperatur von 7°c.
am kommenden montag startet dann auch wieder die reihe „hot dog der woche“.

vor 7 tagen hatte der backshop seinen zweiten geburtstag und ist mittlerweile auch ein beliebter anlaufpunkt der connewitzer. mich macht das stolz was wir bis heute alles schon geschafft haben. ein großes danke an die mädels und jungs die hier so fleißig am erfolg mitwirken.

letztes jahr haben wir zum ersten mal die aktion „bärenherz“ durchgeführt. in eigenregie wurde ein kleines buch mit selbstgeschriebenen geschichten rund um die eisdiele erstellt und verkauft, um mit dem erlös das kinderheim bärenherz zu unterstützen.
diese aktion wiederholen wir dieses jahr. wer also ein besonderes weihnachtsgeschenk sucht, oder sich an der freitagspost erfreut und die gesammelten „werke“ des vergangenen jahres + extras gern in buchform zu hause haben möchte, kann ab sofort seine vorbestellung abgeben.

da es einen nicht unwesentlichen aufwand bedeutet die bücher herzustellen und dieses jahr durch den betriebsurlaub vom 9. - 19.12. noch weniger zeit zur verfügung steht, würde ich euch sehr bitten rechtzeitig bescheid zu geben, wenn ihr bei der aktion dabei sein wollt.
das kleine buch soll wieder mindestens 10 euro + eventuellen versand kosten, die komplett gespendet werden. höhere spenden sind natürlich auch willkommen.
ich würde mich sehr freuen wenn ihr wieder so fleißig bücher bestellt wie im vergangenen jahr.

na dann auf ins wochenende, habt ein schönes davon,
auch wenn die birken weinen

klick >> while the birches weep

Sonntag, 3. November 2013

freitagspost 64

Alle zukünftigen Parties

Und welches Kleid soll das arme Mädchen
auf allen zukünftigen Parties tragen?
Ein gebrauchtes Kleid von woher auch immer
auf allen zukünftigen Parties

Und wohin wird sie gehen und was soll sie tun
wenn Mitternacht hereinbricht?
Sie wird sich noch einmal ihrem Sonntagskleid zuwenden
und hinter der Tür weinen

Und welches Kleid soll das arme Mädchen
auf allen zukünftigen Parties tragen?
Na Seiden und Federn gestriger Kleider
auf allen zukünftigen Parties

Und was soll sie mit ihren Lumpen vom Donnerstag anstellen
wenn der Montag anbricht?
Sie wird sich noch einmal in den Sonntagsclown verwandeln
und hinter der Tür weinen

Und welches Kleid soll das arme Mädchen
auf allen zukünftigen Parties tragen?
das Kind vom Dienstag ist der Clown vom Sonntag
wegen welchem sich niemand beklagen wird

Ein geschwärztes Leichenhemd, ein gebrauchtes Kleid
aus Lumpen und Seide, ein Kleid
angemessen für jemanden der herumsitzt und um
alle zukünftigen Parties weint

nun finden alle zukünftigen parties hier auf erden ohne lou reed statt.
ein großes musiker sterben in diesen tagen. und immer gehen uns auch ein paar gute songs verloren, die noch nicht gespielt wurden. blos gut das wir welche haben die schon konserviert wurden.
wer kennt sie nicht die scheibe mit der gelben warhol banane vorn drauf. ein kleiner meilenstein der musikgeschichte.
ich erinnere mich an ein konzert von lou reed in berlin wulheide. das war ein open air mit vielen anderen bands. lou reed stand dann ganz alleene mit seiner gitarre auf der bühne und hat die vielen anwesenden menschen in seinen bann gezogen.
im himmel wird das orchester hingegen immer größer. hab eine gute reise lou und bestelle mike einen gruß von mir. der ist vor einem jahr gestorben und war kein großer musiker. er fehlt mir trotzdem hier, so wie du mir auch fehlen wirst.
habt ein feines wochenende

klick >> all tomorrow's parties