dolle sache :-)

dolle sache :-)

Sonntag, 23. November 2014

freitagspost 113



unsere kleene diele 5.000.000
heute: bald nun ist…

…weihnachtszeit. ähm ich meine natürlich, spendenzeit!
alle jahre wieder, wenn das laufende jahr sich dem ende neigt, der rote mann mit dem weißen bart schon um die ecke guckt, entdecken besonders die fernsehsender ihre soziale seite und rufen zu großangelegten spendenaktionen auf.

das ist grundsätzlich erstmal prima, gibt es doch weltweit genug elend welches zu bekämpfen ist. natürlich haben die visuellen medien einen vorteil, können sie doch mit dramatischen bildern aufmerksam machen.
ich hoffe immer, dass von dem gesammelten geld auch wirklich das meiste bei den notleidenden menschen ankommt und nicht irgendwo versickert.

bob geldof hat dieses jahr sein band aid projekt ausgegraben um den menschen in der ebola region zu helfen. leider hat er kein neues lied geschrieben, sondern sein olles „do they now is christmas“ wieder vorgeholt. na gut, dass kann ich ganz gut verschmerzen, geht es doch um eine wichtige sache. für den deutschen ableger, hat er campino überredet, den text zu schreiben und die künstler dafür zusammen zu trommeln.
der deutsche text, macht den song jetzt auch nicht besser, aber das ist nicht wichtig. wichtig ist, dass die ebola kranken jede erdenkliche hilfe bekommen.

um möglichst viele junge menschen für spenden zu begeistern wurde der song zum download auf „iTunes“ und „amazon“ bereitgestellt.  ab hier bekomme ich dann richtig schlechte laune. denn weder amazon noch itubes verzichten auf ihre gebühren, sondern verdienen kräftig daran, dass sich künstler für den kampf gegen ebola einsetzen. das amazon dann auch noch seine gewinne über tochterfirmen nach luxemburg transferiert um in deutschland keine steuern zu bezahlen, ist eine andere sache. aber mit einem sozialen projekt ne menge geld zu verdienen, dass kann ich nicht unterstützen. daher werde ich bei aller wertschätzung der teilnehmenden künstler auf den download verzichten und lieber direkt an unicef spenden.

wenn wir schon beim thema spenden sind, möchte ich gleich die gelegenheit nutzen und auf das dritte buch „unserer kleenen diele“ hinweisen. das wird ab dem 8.12. für 10 € käuflich zu erwerben sein. wir nehmen dafür schon vorbestellungen an. die erlöse gehen auch dieses mal wieder an das kinderhospitz bärenherz.
ich hoffe ich kann meine schriftstellerinfreundin wieder überreden,  korrektur zu lesen und schaffe es alles rechtzeitig fertig zu bekommen.


habt ein feines wochenende




Freitag, 14. November 2014

freitagspost 112

unsere kleene diele 25j
heute: es war nicht alles schlecht!
25 jahre mauerfall. was wurde nicht gefeiert in berlin. 8000 heliumballons und jede menge geld in den himmel geschickt.
große symbolik auf allen plätzen und fernsehkanälen. mir war das alles schon fast ein bissl zu viel des guten. 
 
in unserer kleenen diele gibt es zwei kleine beispiele des zusammenwachsens von ost und west. als junger eismann, der damals vor 25 jahren noch fahrlehrer war, hab ich mein letztes ostgeld in ein RFT transistorradio gesteckt. das waren um die 500 ostmark. das radio hat nun auch schon 25 jahre auf dem buckel und was soll ich sagen… es läuft und läuft und läuft. noch nicht mal der lautstärke potentiometer knartzt beim laut und leise drehen. seit über 8 jahren steht es in der kleenen diele und verrichtet jeden tag 8 stunden, oder mehr, seinen dienst. 
 
seit diesem jahr steht auch eine ddr softeismaschine in der küche bei uns. das „alte mädchen“ macht ein tolles eis und ist auch noch flink dazu. sie ist mindestens 35 jahre alt, klappert hier und da schon ein bisschen, aber sie läuft sensationell.

ich bin sehr froh das alles so gekommen ist. lange hab ich rumprobieren dürfen was ich denn werden oder sein will. nun bin ich schon über 8 jahre eismann und hab das richtige für mich gefunden. ich durfte schon eine menge sehen von der welt, was mir verwehrt gewesen wäre. und nicht zuletzt hab ich eine menge feiner menschen kennen lernen dürfen, die jenseits der alten grenze leben und die ich nie getroffen hätte wenn es die mauer noch geben würde.


sicher könnte man nun noch nach den negativen seiten des mauerfalls suchen. aber nicht heute. nörgeln können wir morgen wieder.
habt ein feines wochenende.
klick>> mrs potter's lullaby