dolle sache :-)

dolle sache :-)

Dienstag, 8. Dezember 2015

bald nun ist....

...weihnachtszeit...
weihnachtszeit heißt für uns urlaubszeit... ab 16.12. bis zum ende des jahres haben wir betriebsferien.
wer von euch, für die weihnachtszeit tiefgefrorenes softeis braucht, bis kommenden dienstag gibt es die gelegenheit noch diesbezüglich tätig zu werden. am freitag haben wir noch einmal, auf euren wunsch hin, frisches apfelzimt-vanille softeis in der maschine. weihnachtseisbombenbestellungen sind auch noch bis freitag möglich.
ps. hot dog der woche - dead mans bones (my body is a zombie for you)

Samstag, 24. Oktober 2015

herbst/winter



+++achtung+++achtung+++achtung+++
ab dem 01.11. beginnt die herbst/wintersaison in der eisdiele.
dann gibt es wieder hot dogs, suppe und heiße waffeln.
frisches softeis gibt es dann „nur“ noch von freitag bis montag.
tiegefrorenes softeis und kugeleis gibt es immer.
von november bis februar haben wir täglich 12 – 18 uhr geöffnet
außer mittwoch – da ist ruhetag
vom 16. bis 31.12. haben wir betriebsferien. die eisdiele ist in dieser zeit geschlossen. das weihnachtseis also bitte bis zum 15.12.
sichern und zu hause einlagern.

Montag, 19. Oktober 2015

Montag, 5. Oktober 2015

erste sonderwoche



herbstsonderwoche:
bunter herbst
05.10. – 11.10.
16 doppelsorten kugeleis
so  zum beispiel:
honig - mandel
heidelbeer - vanille
erdnuss - schoko
pfirsich - himbeer
erdbeer - zitrone
kirsch - banane
usw...
 

Samstag, 12. September 2015

freitagspost 128



unsere kleene diele 12/15                                       12.09.2015
heute:  na ick wees ooch nich…

…was das für ein buch werden soll dieses jahr…
auf jeden fall eines mit sehr wenig seiten. ich komme viel zu wenig zum schreiben und die zeit zerrinnt mir zwischen den fingern und irgendwie bekomme ich auch den kopf nicht frei. da sind so viele gedanken und sorgen, als dass ich lustig von der leber weg ein paar unterhaltsame zeilen zustande bekommen könnte, unter den derzeitigen umständen sowieso nicht.
von richtigen vertretern der schreibenden zunft, hört man immer wieder, dass sie sich irgendwo hin zurück ziehen, sich einschließen, ein haus am meer für monate mieten um wieder zu sich und neuen gedanken zu finden.
das ist relativ schwierig für einen kleenen eismann, der jeden tag seinen laden aufschließen muss und im besten fall auch noch etwas eis rumstehen haben sollte.
ich will nicht lamentieren, nur sagen, dass es nicht so leicht ist einen kleinen laden zu führen an dem auch ein paar leute hängen, die mir vertrauen.

nu ja, jetzt erstmal einen blick in die bald anstehende herbst und winter saison in unserer kleenen diele.
eingeläutet wird sie traditionell mit unseren zwei sonderwochen im oktober. vom 5. – 11.10. ist bei uns wieder „gemischte woche“. da werden in der kugeleistheke 16 doppelsorten eis stehen. also nix mit „einer kugel schoko oder erdbeer“. hier heißt es dann: „eine kugel schokovanille oder erbeerzitrone“. natürlich wird es dabei auch wieder ein paar schräge und neue doppelsorten geben. wie wäre es mit kürbisschoko oder holunderapfel? lasst euch überraschen. die zweite sonderwoche vom 19. – 25.10. ist wieder der knusperei gewidmet. kenner freuen sich jetzt schon auf eiskalten hund, knusperjoghurt, jahrmarktvanille und andere raffinessen.
am 1.11. startet dann wie immer die hot dog und waffel saison. ick wees, einige von euch können es kaum erwarten einen chilicheese hot dog zu futtern.
eine neuerung wird es in der wintersaison noch geben: zwischen november und februar werden wir immer mittwochs einen ruhetag einlegen.

nun aber ab mit euch ins sonnige wochenende. genießt die sonne und lasst euch vom weihnachtskram in den supermärkten nicht irre machen.


Samstag, 25. Juli 2015

freitagspost 127




unsere kleene diele 11/15                                                                        24.07.2015
heute: kati brauer…

es ging alles ganz harmlos los...
im briefkasten lag ein brief... an kati brauer....
ich war froh, dass es keine rechnung für mich war und schaute die anderen briefkästen nach dem entsprechenden namen durch.
nix... keine kati brauer.
okee, dachte ich bei mir, machst du dich morgen mal schlau, was man mit so einem fehlgeleiteten brief macht.
frohen mutes und müden schrittes, stapfte ich die treppen hoch und wunderte mich ein wenig, dass die fellnasen nicht an der tür kratzten, wie sie es immer tun wenn der eismann heeme kommt.
diese schlafmützen, dachte ich noch so, jetzt ist schluss mit rumschnarchen – der olle kommt heeme.
vor der tür stehend, die nächste runde wundern. das licht brannte im flur und ich hörte musik. keimzeit mit „kling klang“ das war ein todsicheres zeichen! hier stimmt was nicht!
na, da bin ich ja völlig überarbeitet ins falsche haus gelatscht. ganz ruhig bleiben sagte ich zu mir und ging die treppen wieder runter um mir das haus anzuschauen.
es war eindeutig das richtige.
also wieder hoch die treppen.
hinter der tür kein aufgeregtes mauzen der fellnasen, sondern pankow mit „langeweile“
schon besser dachte ich so und sah vor meinem geistigen auge, die beiden fellnasen auf dem sofa lümmelnd beim fernsehen. der captain hatte sich zufällig auf die fernbedienung gelegt und den mdr erwischt obwohl ich diese taste, genau wie die für die privaten, eigentlich rausgebaut hatte.
leicht verwirrt schloss ich die tür auf.
huch... da hatte jemand staubgesaugt und gewischt. ein wunder, ein wunder frohlockte ich, die fellnasen können nun auch reinigungsaufgaben übernehmen. ein oft geträumter traum schien greifbar nahe in erfüllung zu gehen.
da hörte ich sie. eine stimme. „ich bin hier!“ eine weibliche stimme – aus dem schlafzimmer.
alles klar, dachte ich, nu isses soweit. du hörst stimmen und siehst dinge die nicht sein können. eismann, du bist nun völlig durchgeknallt und das ohne drogen.
ich zückte das telefon um den notruf zu wählen, damit ich abgeholt werden könnte.
„huhuuu“... „du kannst ruhig reinkommen!“
gut, dachte ich, schaust du mal ins schlafzimmer.
völlig überraschend, sah das zimmer völlig anders aus. neue möbel, neue farbe an den wänden und auf einem neuen sofa saß eine frau so ca. 35 – 40 jahre alt. links und rechts neben ihr lümmelten die beiden felnnasen und ließen sich kraulen.
„ich bin kati brauer, die einwohnervermittlungsundverteilungsstelle hat mich dir zugeteilt. ich wohne also jetzt hier. du siehst ich hab ein wenig umgeräumt und bis wir uns lieben gelernt haben ist das erstmal mein zimmer. saubergemacht hab ich auch. eine gemüsesuppe steht auf dem herd, wir können dann essen wenn du dich geduscht hast. rauchen ist nur noch auf dem hof erlaubt, die katzen bekommen keine leckerlis mehr und hast du die post mit hochgebracht?“
„ich... ähm... also...“
„also du könntest dich ruhig ein wenig freuen!“
„ich geh mal zigaretten holen“ sagte ich noch, „und die post“, ich warf den beiden fellnasen einen vorwurfsvollen und gekränkten blick zu, machte auf dem absatz kehrt und floh durch die wohnungstür.
erst an dieser stelle wurde ich wach. schweißgebadet. der captain maulte was von hunger und die kleene haute mit der pfote lustig auf meinem kopf rum zum zwecke des aufwachens.
man war ich froh...

habt ein feines wochenende mit schönen träumen.

faithless – god is a dj (youtube)

Mittwoch, 1. Juli 2015

öffnungszeitenänderung für juli und august

im juli und august haben wir wie folgt für euch geöffnet:

montag - samstag 12 - 19 uhr
sonntag 12 - 18 uhr

Samstag, 20. Juni 2015

freitagspost 126



unsere kleene diele 10/15                                      20.06.2015
heute: vorratsdatenspeicherung

naja ick wees jetze ooch nich warum so viele gegen vorratsdatenspeicherung sind. das ist doch eigentlich eine tolle sache. gehen wir die sache doch mal praktisch an.
ich fang gleich zu heeme damit an: erstmal muss ich die vorräte aufnehmen.

hach, dass ist spannend. also da hätten wir:

3x verschiedenes fellnasen futter – zwei davon angefangen
3x fellnasenleckerlis – eins davon angefangen
eine büchse tomatenfisch – die hatte ich damals gekooft als die inchtabokatables das tolle lied „tomatenfisch“ herausgebracht hatten. das mindesthaltbarkeitsdatum ist nur 10 jahre überschritten. aber sie ist immerhin von rügenfisch.
ah, hier im kühlschrank wird’s interessant... da liegen die ketchup- und remouladenflaschen von der letzten hot dog saison. das tat mir leid die wegzuschmeißen...
oh, und eine büchse bambussprossen. ich erinnere mich – da wollte ich mal asiatisch kochen.

zack, und schon ist die vorratsspeicherung fertsch – nun zu den vorratsdaten. so... da guck ich mal was alles in so einem fellnasenfutter drin ist....
…. ahja
….ach guck, wassn das?
….na das klingt nicht lecker...

also, vielleicht überlege ich mir das nochmal mit der vorratsdatenspeicherung. eigentlich wollte ich das auch gleich morgen in unserer kleenen diele machen... aber da werd ich ja gar nicht mehr fertig. was die vorräte alles für daten haben... das dann



alles abschreiben und speichern? na ick wees nich. dann muss ich das ja auch noch aller naselang aktualisieren. das klingt mir nach sehr sehr viel unnützer arbeit.
nun bin ich heute abend aber doch noch zu zwei erkenntnissen gekommen:
zum einen: der eismann muss mal wieder dringend einkoofen für zu heeme.
und: ich werd mir einen kleinen vorrat an guten daten auf meinem festplattenreceiver anlegen.
da lief auf arte „im bann der jahreszeiten“. das war eine so angenehme sendung. ein richtiger kleiner lichtblick im alltäglichen flimmerkistensch..., den man über uns ausschütten will.
und die dritte der beiden erkenntnisse: vorratsdatenspeicherung ist wirklich mist!

nun aber fix ins wochenende mit euch, habt ein feines davon – ich muss mich jetze um mein handy kümmern, welches unbedingt will, dass ich die automatische standortbestimmung einschalten soll. was geht das denn das handy an wo ich mich gerade befinde?


freitagspost 125



unsere kleene diele 09/15                                       29.05.2015
heute: im nächsten leben…

…so ein mist aber auch…
da galt es bislang als gesichert, dass der eismann im nächsten leben musiker wird, beim eurovision song contest 5000 punkte holt und glücklich und zufrieden großartige songs schreibt.

jetzt aber gibt es durchaus neue optionen. der eismann überlegt schwer ob er nicht im nächsten leben lieber fifa generalsekretär wird, sich in „satt blepper“ umbenennt und fortan den ganzen tag fußball gucken kann. er würde die weltmeisterschaft 2x im jahr – immer wechselnd zwischen russland und katar, austragen und all seine fifa kumpels zweimal im jahr auf ein kleines softeis einladen, was völlig ausreichend ist, dafür dass er aller 10 jahre wieder gewählt wird. ein reizvoller gedanke… den ganzen tag fußball gucken und wenn ihm einer blöde kommt zu sagen: „icke? icke kann doch nüscht dafür dass es schwarze schafe in meiner organisation gibt!“ diese schwarzen schafe werden dann auch umgehend fallen gelassen wie heiße vegane bockwürste und im fifa generalsekretärenschrank hängen mindestens 100 weiße westen.

auch wäre es sehr hübsch bnd chef zu sein… da kann ich machen was ich will. mir doch wurscht was die amerikaner über meine firma alles ausspionieren. denn meine chefin, was die angie ist, sagt nix und verrät mich auch nicht. dazu kommt noch das neue gesetz zur massendatenspeicherung. herrlich, was ich dann alles herausbekommen kann, was meine geliebten mitbürger alles so treiben und auch wo sie das tun. gar keine so schlechte option für das nächste leben.

oder ich werde was ganz tolles bei der europäischen union. da kann ich die herrlichsten sachen beschließen oder wenn es mir in den kram passt auch nicht. so zum beispiel würde ich unbedingt beschließen, dass es 14 allergene stoffe gibt, die unbedingt überall gekennzeichnet werden und bitte, in der richtigen schriftgröße. dagegen ist es mir völlig schnuppe ob auf irgendeiner verpackung steht, dass gentechnisch verändertes futtermittel verwendet wird. warum auch? es gibt doch noch gar keine langzeitstudien ob der kram überhaupt schädlich ist.

da bin ich nun schwer am überlegen, was ich denn mal noch werden will… syrischer kriegsflüchtling wäre auch eine option. da kann ich mir in europa ein land aussuchen wo ich hin möchte. überall werde ich mit offenen armen empfangen…

naja, erstmal bekomme ich dieses leben als eismann rum und finde den typen wo man sich das nächste leben wünschen kann…


habt ein feines wochenende


Samstag, 2. Mai 2015

freitagspost 124



unsere kleene diele 9/15                                              01.05.2015
heute: if i was



…wenn ich wär…. ein toller song von „young rebel set“.

der sänger verflucht es, dass er noten gelernt hat zu spielen.



zitat:

Ich habe so viel Zeit verschwendet,
Songs zu schreiben und auf meiner Gitarre zu spielen.
Ich habe so viel Liebe verschwendet
Nein, ich wünschte ich hätte es nie gelernt, Noten spielen zu können.

zitat ende.

er beklagt dies im zusammenhang dass, wenn er etwas anderes gelernt hätte, seiner liebsten etwas anderes viel tolleres bieten oder schenken könnte als ein paar songs.



natürlich ist das quatsch, segler, soldat, buchmacher oder sonst was zu werden, nur damit man seiner liebsten bessere und tollere geschenke machen kann. die blumen vom wegesrand sind oft viel mehr wert als in goldfolie verpackte orchideen. das glück wächst nicht proportional mit der größe des blumenladens oder dem preis der blumen.



schwieriger ist da eher die frage, bin ich glücklich mit dem was ich tue.

sicher gibt es keinen beruf oder eine berufung der/die immer und jeden tag spaß macht.

der eismann hat auch lange rumprobiert und gesucht was er sein und tun möchte. nun bin ich schon über 9 jahre eismann und ich will nix anderes sein. auch wenn es nicht jeden tag blumen für die liebste gibt und auch ein „reich“ werden praktisch ausgeschlossen ist, trotz einer 60 – 70 stunden arbeitswoche.



das kleine glück findet sich in den leuchtenden kinderaugen und in den komplimenten für das selbstgemachte eis.

im nächsten leben werde ich auf jeden fall musiker. so tolle songs möchte ich auch schreiben können….



habt ein feines wochenende




young rebel set – if i was (youtube)

Samstag, 18. April 2015

freitagspost 123



unsere kleene diele 8/15                     18.04.2015
heute: frühling

was soll ich sagen… das frühjahr ist bislang etwas eisdielen unfreundlich… drei vier schöne tage bisher und dabei ist der mai nicht mehr fern. die berufsgenossenschaft und die gema interessiert es nicht wirklich, dass das dieses jahr irgendwie länger dauert mit dem frühling. sie schicken munter lustige briefe mit tollen sachen die sie von mir wollen. der stapel mit „wichtig“ wird in meinem minibüro immer größer, dagegen ist das fach mit „erledigt“ gut aufgeräumt.
aber es gibt hoffnung. denn wir bürger dürfen uns nun alles wünschen was wir wollen. ja, das ist kein quatsch. unsere bundesregierung hat eine wunschseite im internet eingerichtet:

ich kann jetzt also direkt bei angie oder siggi meine wünsche äußern. die beiden sitzen tag und nacht am rechner und jeder eingehende wunsch wird praktisch direkt erfüllt. eine großartige sache.

meine 387 wünsche hab ich schon durchgegeben. es kann also nicht mehr lange dauern bis diese alle erfüllt sind. wundert euch demnach nicht wenn morgen auf einmal frühling wird und der sommer dieses jahr bis zum dezember geht. und falls ihr dem herbst und winter vermisst, den wird es nicht mehr geben, denn im januar fängt dann gleich wieder der frühling an.

eine tolle sache die die bundesregierung da ausgedacht hat. ihr solltet euch mit euren wünschen beeilen, denn im oktober beginnt die zwei jahre dauernde auswertung.
hach, dass wird ein tolles land…  ick freu mir!
und morgen ist frühling!
ach, und heute gewinne ich im lotto…

habt ein feines wochenende



klick >>> hier   donots – let it go (youtube)

Freitag, 3. April 2015

freitagspost 122



unsere kleene diele 7/15                                                                        03.04.2015
heute: ostern

völlig überraschend ist auch dieses jahr wieder ostern.
und wie jedes jahr fragt sich der,  der christenlehre ferngebliebene, mensch:
warum verstecke ich eigentlich bunte hartgekochte bioeier und süßkram, hinter irgendwelchen büschen, oder bei schlechtem wetter hinterm sofa, wo man gleich mal wieder staubsaugen kann?
oder: was feiere ich denn hier, bzw. kommt der hase hinterm busch vor oder kommt der in die pfanne?

fragen über fragen…

der jesus, was der gottessohn ist(weihnachten und so), ist, nachdem er donnerstags (grüner donnerstag) das letzte abendmahl hatte, am karfreitag gekreuzigt worden und gestorben. am sonntag (ostersonntag) ist jesus wieder auferstanden. das ist die kurzkurz fassung. bibelfeste menschen, können da sicher noch viel mehr erzählen.

das der osterhase die eier und süßkram hinter büschen versteckt, gehört hingegen in den bereich der fabel und wird 1682erstmals schriftlich in der abhandlung „De ovis paschalibus – von Oster-Eyern“ erwähnt mit folgendem satz: „eine Fabel, die man Simpeln und Kindern aufbindet“.
phsychologen behaupten: diese illusion regt die fantasie an und untestütze die kognitive entwicklung.

fein, da haben wir das doch alles geklärt…

also fast zumindest…

das es immer ostern schlechtes wetter gibt, ist ein gerücht, auch wenn es dieses jahr besonders mies ist.

auch stimmt es nicht, dass alle eisdielen zu ostern geschlossen haben…

habt ein feines ostern und wochenende

klick >>>hier
all show – slut (youtube)

Sonntag, 22. März 2015

supersondersofteiswoche

ab montag beginnt unser start in den frühling mit der supersondersofteiswoche.
ihr habt fleißig abgestimmt und so sieht das ergebnis aus:




montag 23.03.2015         mandel - kisch (20 stimmen)
dienstag 24.03.2015       mango – joghurt (30 stimmen)
mittwoch 25.03.2015      heidelbeer – vanille (30 stimmen)
donnerstag 26.03.2015     banane – kirsch vegan (31 stimmen)
freitag 27.03.2015         apfelzimt – vanille (40 stimmen)

das solltet ihr euch nicht entgehen lassen... vor dem nächsten herbst ist dies die letzte gelegenheit unsere sondersofteissorten frisch aus der maschine zu bekommen. denn am 02.04. beginnt bei uns die frühling/sommersaison. dann gibt es wieder jeden tag schoko-vanille softeis, außer samstags zum erdbeer - joghurt tag , wie schon seit 9 jahren. 
hier auch noch ein apell an die hot dog und heiße waffel liebhaber:
mit beginn der frühjahr/sommersaison am 2.4. gibt es auch bis zum 1.11. KEINE hot dogs und heiße waffeln mehr. also haltet euch ran - es ist endspurt!

wir freuen uns auf euch

Freitag, 20. März 2015

freitagspost 121

unsere kleene diele 6/15                        20.03.2015
heute: angie for ever

sehr geehrte angie,
erinnern sie sich noch, sie und das überfallkommando in meinem schlafzimmer? (siehe freitaspost 75)
mir erscheint es wie gestern, dabei ist das nun schon ein bissl über ein jahr her…
hier noch mal die entscheidenden sätze aus unserem frühmorgendlichen gespräch:

eismann: okee. da wäre 1. massive steuersenkungen bis hin zur steuerbefreiung gestaffelt nach den gewinnen.
angie: notiert
eismann: 2. abschaffung oder zumindest deutliche reduzierung des bürokratischen aufwandes bei kleinunternehmen. (das macht einen wahnsinnig)
angie: habsch! auch das in klammern
eismann: 3. strompreisermäßigungen für energieintensive kleinstunternehmen – nicht nur für die großen!
angie: geht klar!
eismann: 4. ermäßigungen in den „nebenkosten“, um festangestellte zu ermöglichen.
eismann: 5. in geschäften darf nur noch in ganzen sätzen gesprochen werden.
eismann: 6. abschaffung des winters vor eisdielen.
eismann: 7. angie?

sicher sind sie brennend daran interessiert, welche erfolge durch ihre umfangreichen bemühungen hier vor ort eingetreten sind.
da will ich die alle mal komplett aufzählen:
gestern erst war es, nach nur drei stunden öffnungszeit und 100 kunden, hat ein mann, stellen sie sich das mal vor, im ganzen satz ein eis bestellt – mit bitte sagen und so. angie, ich bin stolz auf sie... das looft… wie auch immer sie das alles hinbekommen haben. dafür danke ich ihnen recht herzlich.

ich möchte nicht unhöflich sein, aber eine weitere kleine bitte hätte ich noch, denn ich denke sehr gern an ihre wahlversprechen zurück. besonders ihre legendären zwei sätze:
„mit mir wird es keinen mindestlohn geben!“ und „mit mir wird es keine pkw maut geben!“
nun meine kleine bitte:
könnten sie im nächsten wahlkampf folgende sachen versprechen?

  • mit mir gibt es garantiert gentechnisch veränderte lebensmittel, mit der dazugehörigen landwirtschaft!
  • mit mir wird es immer lobbyismus, besonders mit der rüstungsindustrie, geben!
  • ich bleibe für immer bundeskanzlerin!
  • ich werde immer wieder die förderung der klein und mittelständigen unternehmen im wahlkampf einbauen und danach nix dafür tun!
das wars schon angie. bei ähnlicher inbrünstiger umsetzung dieser wahlversprechen, wie bei den letzten beiden, bin ich fast bereit sie zu wählen. das würde ich dann auch versprechen. echt jetze...

habt ein feines wochenende

klick >>> hier

dream baby dream – bruce springsteen (youtube)

Dienstag, 3. März 2015

freitagspost 120



unsere kleene diele 5/15                                28.02.2015
heute: schkandaal



so eine vorweihnachtszeit gekoppelt mit einer fußball wm ist eine schräge idee… auf diese wäre auch  niemand gekommen. glühwein, stollen und fußball will sich irgendwie nicht so recht zusammenfügen. das ist wie skispringen am strand mit cocktails.
zum glück gibt es aber die fifa. der sogenannte fußballweltverband. völlig uneigennützig, demokratisch und vor allem ohne mithilfe von geld, haben die herren beschlossen die fußball wm 2022 nach katar zu vergeben. eine super sache. leider mussten die herren kurz nach der vergabe der fußball wm 2022 feststellen, dass die temperaturen im sommer in katar urplötzlich auf über 45° hochgeschnipst sind. damit war ja nun wirklich nicht zu rechnen. wo diese temperaturen in einem kleinen wüstenstaat pötzlich herkommen? keine ahnung.. daher musste die fifa handeln und wird die weltmeisterschaft im winter austragen. da sind in katar nur noch 30 grad.
dank der großen fußball tradition katars, müssen auch nur 12 von 12 benötigten stadien für die fußball wm gebaut werden. auf das riesige land gesehen (halb so groß wie hessen) braucht man diese vielen stadien. die kosten von geschätzten 73 milliarden euro sollten nicht sonderlich beachtet werden. zum glück und dank der hungerlöhne für die gastarbeiter (meist nepalesischer herkunft) sind die kosten ja nun auch nicht so dolle. eigentlich sind es auch keine richtigen arbeiter, sondern eher sklaven, die auf den wm baustellen arbeiten. da fällt es auch nicht ins gewicht, dass da schon mehrere hundert gestorben sind. hier ist auch ein kleiner Tipp angebracht. sollte jemand als fan zur fußball wm nach katar reisen wollen… homosexualtität wird mit gefängnis bestraft und sollten frauen unter den mitreisenden sein… lieber mal vorher die bekleidungsvorschriften studieren. besser ist das.

ich denke es ist mehr als zeit, dass die nationalen fußballverbände ihre teilnahme an der fußball wm in katar verweigern. aber das wird wohl wunschdenken bleiben. die verbände werden brav ihre spielpläne ändern und diesen wahnsinn mittragen. denn es geht ja um... na wie heißt das noch gleich?
ahja, viel geld…. ich freue mich auch schon auf die olympischen winterspiele 2040 in katar.


habt ein feines wochenende

klick>>> hier
abba – money money money (you tube)

Sonntag, 8. Februar 2015

freitagspost 119



unsere kleene diele 4/15                                                                                   06.02.2015
heute: homo sapiens und dann?



wenn sich der abend zur nacht neigt, liegt der eismann gern mal auf dem sofa rum, mit einem becher tiefgefrorenen softeis in der hand, um zu lesen. bis es zum lesen kommt, muss aber erst noch die kleene fellnase davon überzeugt werden, dass der beste nächtliche fellnasenliegeplatz nicht das geöffnete buch ist. eine unsichtbare magie scheint das kleine katzentier anzulocken, denn zwei sekunden nach aufschlagen des buches, liegt die kleene quer darüber. der captain hingegen ist nicht an literatur interessiert, er sitzt wachsam auf dem fenterbrett und peilt die lage draußen. wenn etwas passiert, erzählt er das auch promt, während der eismann versucht die kleene vom buch zu schieben. ist ihm das gelungen sitzt die kleene genau neben dem buch und schaut vorwurfsvoll zum eismann. nach dem umblättern der ersten gelesenen seite, beginnt das spiel von neuem. erst wird zweimal über die noch zu lesenden worte „gelatscht“ um kurz darauf wieder quer über dem buch zu liegen und freudig zu schnurren. irgendwann ist die kleene fellnase davon überzeugt, dass es sich neben dem buch auch ganz gut liegen lässt. der captain berichtet derweil von einem einparkversuch.

wenn endlich alle soweit zufrieden sind, kann es passieren der eismann pennt direkt ein, ohne zu lesen. manchmal aber werden es noch ein paar seiten.



derzeit gibt es ein buch bzw. fellnasenliegeplatz, in dem die evolution der menschen eine neue stufe erreicht. ja genau, wir sind nicht das ende der entwicklung. nach uns wird es auch noch was geben. wer hätte das gedacht. na, jedenfalls gefällt es den amerikanern gar nicht, dass es menschen geben soll, die dem homo sapiens geistig weit überlegen sind. also, so richtig weit überlegen. speziell hat es bei einem pygmäenstamm im kongo eine mutation gegeben, bei der ein kind entstanden ist, welches gerade drei jahre ist und eine für uns unvorstellbare intelligenz besitzt. die komplette geheimdienstmaschinerie wird in gang gesetzt und eine gruppe von söldnern in den kongolesischen urwald geschickt um das problem „zu lösen“. soweit der plot. im moment komme ich aus dem staunen gar nicht heraus, über welche mittel und möglichkeiten die geheimdienste verfügen. das schlimme daran ist, dass dies keine fiktion ist.

ich möchte gar nicht so viel vom inhalt des buches verraten, nicht dass ich jemanden das lesevergnügen vorweg nehme. ich bin selbst sehr gespannt wie es weiter geht. ich werd mal sehen ob ich die kleene heute abend schneller überzeugen kann, dass lesen für zweibeiner wichtig ist.



habt ein feines wochenende



klick>>> hier  young rebel set – rosie (you tube)

Freitag, 30. Januar 2015

freitagspost 118

unsere kleene diele 3/15
heute: unser kleener backshop ist geschichte

ende letzter woche stellt sich unsere bundesangie vor irgendwelche mikrofone und erzählt wirres zeug. „un“sinngemäß in etwa „ja wir müssen uns nach der einführung des mindestlohnes mal gedanken machen wie wir die kleinunternehmen entlasten können“! na meine fresse und vielen dank auch! ich denke solche gedanken gehören doch VOR so einen weitreichenden beschluss.

alle mir bekannten „kleinunternehmen“ geraten gerade ins schlingern bzw. geben auf. es sind nicht die 8,50€ was das auslöst. es sind die lohnnebenkosten die da noch drauf kommen. bei uns, den brakers, hat es mit der schließung vom backshop über 10 leute getroffen. aber letztlich blieb mir gar nichts anderes übrig als die notbremse zu ziehen.
glückliche gesichter habe ich dabei keine gesehen. mich mach es auch traurig unser team so zerfallen zu sehen. auch die vielen kunden, die mich ansprechen sind sehr traurig, dass es den letzten kleinen tante emma kiezladen nun nicht mehr gibt. aldi, netto, und lidl wird es freuen. sind doch die scheinbar wichtigsten worte in unserem land, wachstum, rekord steuereinnahmen und großunternehmen.
wie wäre es denn mit individualität, sozialem miteinander, kultur?
ah, ick wees... fremdworte.
so langsam erschließt sich mich mir auch der große masterplan. wir sollen eine große, gleichgeschaltete, brav steuerzahlende masse werden, die nichts und niemanden in frage stellt.

wenn ihr „da oben“ euch da mal nicht verrechnet....

habt ein feines wochenende

sophia – bastards (you tube)

Freitag, 9. Januar 2015

freitagspost 117



unsere kleene diele 2/15   
heute: je suis charlie


was war mein größter wunsch für das neue jahr – angesichts der vielen kriege - möge es ein friedlicheres jahr werden. nun haben wir den 9. tag und es ist klar es wird ein unerfüllter wunsch bleiben.
in der großen berichterstattung um den anschlag auf charlie hebdo, ging die kleine nachricht aus nigeria fast unter. dort führt im norden die terrororganisation boku haram eine großoffensive durch. da vor ort kaum noch telefone funktionieren, dringen nur spärliche meldungen nach außen. viele kleine ortschaften sollen überfallen und völlig zerstört worden sein. über die zahl der opfer gibt es widersprüchliche meldungen.
das jahr geht gar nicht gut los.

wie unwichtig erscheint einem da unsere meldung,, dass wir den backshop aufgeben müssen. dennoch wollen wir sie euch nicht vorenthalten.

schließung backshop im juni
liebe kunden,
über 3 jahre haben wir unser herzblut und unsere kraft in unseren backshop gesteckt. wir haben alles versucht für unsere kunden faire preise möglich zu machen. die preissteigerung die wir mit beginn diesen jahres eingeführt haben, reicht nach rücksprache mit unserem steuerberater nicht aus, um die personalkosten durch die einführung des mindestlohnes zu decken. eine weitere und umfassendere preissteigerung können und wollen wir unseren kunden nicht zumuten. daher haben wir uns entschlossen den backshop ende juni diesen jahres aufzugeben. bis dahin wird es ab dem 12. januar stark verkürzte öffnungszeiten geben. wir sind keine große bäckereikette welche die möglichkeit hat, kosten umzuverteilen und durch große mengen viel günstigere einkaufspreise zu erzielen. wir sind ein kleiner laden im kiez, mit menschen die auch aus dem kiez kommen. trotz der verkürzten öffnungszeiten wollen und werden wir bis ende juni unser bestes geben um für euch da zu sein. wir danken euch für eure treue und hoffen auf euer verständnis.
eure brakers


nun fällt es nicht leicht, euch ein feines wochenende zu wünschen. ich versuch es trotzdem.
habt ein feines wochenende


Freitag, 2. Januar 2015

freitagspost 116

unsere kleene diele 1/15   
heute: between

das liebste englische wort des eismannes ist „between“. das klingt viel toller als „zwischen“. ich wollte das wort schon immer gern mal hier unterbringen. und was bietet sich mehr an als es jetzt in „the time between the years“ zu tun.

jetzt sind wir inzwischen mitten im zweiten tag des neuen jahres, wahrscheinlich sind alle guten vorsätze schon längst wieder über den haufen geworfen. 2014 wurde hier in connewitz mit ordentlich lärm, infolge des feuerwerks, verabschiedet. ein horrortag für meine fellnasen und ich vermute nicht nur für meine haustiere. mein gefühl sagte mir dass es dieses jahr weit mehr geknalle gab als die letzten jahre. sicher könnte man jetzt irgendwelche psychologen befragen woran das wohl liegt. ich vermute, dass es proportional einher geht mit der stimmungslage der menschen im land. wieviel kraft, zeit und nerven aufgebracht werden müssen um „über die runden“ zu kommen. aber wie gesagt, es ist nur eine vermutung.
ich bin froh das 2014 nun vorbei ist und hoffe inständig das neue jahr wird ein friedlicheres jahr in der welt. unfassbar was das letzte jahr an kriegen und elend brachte. die hoffnung darauf trübt sich allerdings schon angesichts der nachrichten von den ersten beiden tagen.

für das neue jahr hab ich mir einen lottogewinn vorgenommen. ich dachte da so an 25 millionen. ich bin ja mal gespannt wann das dann klappt. für die verwendung des gewinnes, hätte ich schon jede menge ideen. sollte also jemand von euch die lottozahlen für nächste woche schon wissen oder träumen, einfach mal kurz durchrufen.
mit unserer kleenen diele gehen wir im april ins 10.jahr. 2016 ist dann am 02.04. große runde geburtstagsfeier. da kann man schon ein bissl stolz werden und sein.



ich wünsche uns allen ein tolles jahr 2015, auf das uns das kleine glück immer mal begegnet und wir die ruhe und übersicht haben, das dann auch zu erkennen.
habt ein feines wochenende

klick mal hier!
in between days – the cure (you tube)

Donnerstag, 1. Januar 2015

2015

wir wünschen allen ein tolles jahr 2015!

preisanpassung



liebe kunden der beiden brakers läden,
zum 01.01.2015 müssen wir unsere preise den neuen gegebenheiten anpassen.
die steigenden kosten für personal, grundprodukte, nebenkosten,
wartung und reparaturen zwingen uns zu diesem schritt.
wir versuchen weiterhin alles die preise auf einem für euch
günstigem niveau zu halten.
wir danken für euer verständnis.

eure brakers