dolle sache :-)

dolle sache :-)

Samstag, 25. Juli 2015

freitagspost 127




unsere kleene diele 11/15                                                                        24.07.2015
heute: kati brauer…

es ging alles ganz harmlos los...
im briefkasten lag ein brief... an kati brauer....
ich war froh, dass es keine rechnung für mich war und schaute die anderen briefkästen nach dem entsprechenden namen durch.
nix... keine kati brauer.
okee, dachte ich bei mir, machst du dich morgen mal schlau, was man mit so einem fehlgeleiteten brief macht.
frohen mutes und müden schrittes, stapfte ich die treppen hoch und wunderte mich ein wenig, dass die fellnasen nicht an der tür kratzten, wie sie es immer tun wenn der eismann heeme kommt.
diese schlafmützen, dachte ich noch so, jetzt ist schluss mit rumschnarchen – der olle kommt heeme.
vor der tür stehend, die nächste runde wundern. das licht brannte im flur und ich hörte musik. keimzeit mit „kling klang“ das war ein todsicheres zeichen! hier stimmt was nicht!
na, da bin ich ja völlig überarbeitet ins falsche haus gelatscht. ganz ruhig bleiben sagte ich zu mir und ging die treppen wieder runter um mir das haus anzuschauen.
es war eindeutig das richtige.
also wieder hoch die treppen.
hinter der tür kein aufgeregtes mauzen der fellnasen, sondern pankow mit „langeweile“
schon besser dachte ich so und sah vor meinem geistigen auge, die beiden fellnasen auf dem sofa lümmelnd beim fernsehen. der captain hatte sich zufällig auf die fernbedienung gelegt und den mdr erwischt obwohl ich diese taste, genau wie die für die privaten, eigentlich rausgebaut hatte.
leicht verwirrt schloss ich die tür auf.
huch... da hatte jemand staubgesaugt und gewischt. ein wunder, ein wunder frohlockte ich, die fellnasen können nun auch reinigungsaufgaben übernehmen. ein oft geträumter traum schien greifbar nahe in erfüllung zu gehen.
da hörte ich sie. eine stimme. „ich bin hier!“ eine weibliche stimme – aus dem schlafzimmer.
alles klar, dachte ich, nu isses soweit. du hörst stimmen und siehst dinge die nicht sein können. eismann, du bist nun völlig durchgeknallt und das ohne drogen.
ich zückte das telefon um den notruf zu wählen, damit ich abgeholt werden könnte.
„huhuuu“... „du kannst ruhig reinkommen!“
gut, dachte ich, schaust du mal ins schlafzimmer.
völlig überraschend, sah das zimmer völlig anders aus. neue möbel, neue farbe an den wänden und auf einem neuen sofa saß eine frau so ca. 35 – 40 jahre alt. links und rechts neben ihr lümmelten die beiden felnnasen und ließen sich kraulen.
„ich bin kati brauer, die einwohnervermittlungsundverteilungsstelle hat mich dir zugeteilt. ich wohne also jetzt hier. du siehst ich hab ein wenig umgeräumt und bis wir uns lieben gelernt haben ist das erstmal mein zimmer. saubergemacht hab ich auch. eine gemüsesuppe steht auf dem herd, wir können dann essen wenn du dich geduscht hast. rauchen ist nur noch auf dem hof erlaubt, die katzen bekommen keine leckerlis mehr und hast du die post mit hochgebracht?“
„ich... ähm... also...“
„also du könntest dich ruhig ein wenig freuen!“
„ich geh mal zigaretten holen“ sagte ich noch, „und die post“, ich warf den beiden fellnasen einen vorwurfsvollen und gekränkten blick zu, machte auf dem absatz kehrt und floh durch die wohnungstür.
erst an dieser stelle wurde ich wach. schweißgebadet. der captain maulte was von hunger und die kleene haute mit der pfote lustig auf meinem kopf rum zum zwecke des aufwachens.
man war ich froh...

habt ein feines wochenende mit schönen träumen.

faithless – god is a dj (youtube)

Mittwoch, 1. Juli 2015

öffnungszeitenänderung für juli und august

im juli und august haben wir wie folgt für euch geöffnet:

montag - samstag 12 - 19 uhr
sonntag 12 - 18 uhr